Skip to main content

Singapur – Stadt der Vielfalt

Singapur, da sind sich die meisten Reisenden sicher, ist eine der schönsten, angenehmsten und interessantesten Städte Asiens. Wer als Europäer nach Singapur reist, kommt meistens über den Changi International Airport ins Land. Dieser Flughafen wurde oftmals in internationalen Zeitschriften und in diversen Internetblogs zu einem der besten Flughäfen der Welt ernannt. Wer dort ankommt, bekommt einen Eindruck von der ungeheuren Effizienz des Stadtstaates: Alles dort ist sauber, effizient und geschmackvoll gestaltet. Die Abfertigung dauert nie Lange und es kommt nie zu Streiks des Flughafenpersonals. Wer dort landet ahnt, was für ein Genuss Flugreisen einst mal waren.

Wer den Flughafen verlässt, um in die Stadt zu kommen wird erstaunt sein, wie gut alles funktioniert. Wer andere Südost-asiatische Städte wie Bangkok oder Manila kennt, der erwartet Chaos, alte Taxen und vieles, das einfach nicht funktioniert. Nicht so Singapur: Hier ist die Infrastruktur hervorragend ausgebaut und eine Reise vom Flughafen in die eigentliche Stadt ist kein Abenteuer, sondern ein schnelles und unkompliziertes Unterfangen.

Auffällig an Singapur sind die vielen verschiedenen Ethnien, die auf engsten Raum friedlich zusammen leben. Ein Genuss ist, dass sie alle ihre Küchen mitgebracht haben. Egal ob chinesisch, indisch oder malaiisch: Sie alle kochen in Singapur authentisch und nur mit besten Zutaten, da Restaurants in Singapur streng überwacht werden. Lebensmittelskandale wie hierzulande sind dort aufgrund der strengen Kontrollen undenkbar! Und wer einmal bei einem Chinesen in Singapur gegessen hat, der wird in Zukunft von den chinesischen Restaurants in Europa einfach nur noch enttäuscht werden. Singapurer sind wahre Genießer, was das Essen angeht, ihnen kann kein Restaurant etwas vormachen und Nachrichten von guten, oder aber auch schlechten Essen verbreiten sich in Windeseile in der Stadt. Da helfen weder ein schönes Dekor, noch imposante Räume, allein die Fertigkeiten des Kochs zählen. In der direkten Nachbarschaft des Landes wächst und gedeiht alles, was eine gute Küche braucht und alles kann frisch importiert werden.

Sehr zu empfehlen ist der Besuch eines Foodcentres, das in allen Wohnsiedlungen zu finden ist. Wer in ein Foodcentre will, der muss in die Vorstädte gehen und dort kann er die Küchen Singapurs authentisch erleben. Ein Foodcentre ist dabei eine große Halle unter einem hohen Dach, einer Markthalle in Europa nicht unähnlich. An verschiedenen Kochstellen kochen Köche verschiedener Herkunft. Da die Wohnsiedlungen ethnisch durchmischt sind, sind es auch die Foodcentres, wobei auffällig ist, dass Inder meistens nur indisch, Chinesen nur chinesisch und Malaien nur malaiisch essen. Der Tourist aber findet hier die besten Küchen des Landes. Hier ist das Essen gut und zugleich auch günstig! Die hungrige Person sucht sich das für sie passende Angebot, gibt die Bestellung auf und setzt sich an irgendeinen der Tische hin und erstaunlicherweise findet der Kellner seinen Gast auch noch im entferntesten Winkel. Auch wer mehrere Wochen in nur einem Foodcentre gegessen hat, hat noch lange nicht alle Gerichte durch.

Auffällig im Stadtbild Singapurs sind die schon erwähnten Wohnsiedlungen. Diese wurden seit den 1960er Jahren von der Regierung durch das staatliche Housing and Development Board (HDB) gebaut, um möglichst vielen Singapurern eine eigene Wohnung zu verschaffen. Staatlich subventioniert, musste höchstens ein Fünftel des Kaufpreises angezahlt werden und innerhalb der nächsten 25 Jahre erfolgte die Restzahlung bei einem niedrigen Zinssatz. Gleichzeitig sorgte die Regierung dafür, dass die Ethnien durchmischt in den Wohnsiedlungen angesiedelt wurden und es dort keine von einer Ethnie allein geprägte Siedlung gibt. Diese Wohnsiedlungen behoben nicht nur die vorher herrschende Wohnungsnot, sondern machten Singapur zu einem der ersten asiatischen Länder, dessen Bevölkerung einen Wohnungsstandard erhielt, wie die Bevölkerungen Westeuropas. 90 Prozent der Singapurer wohnen in diesen Wohnsiedlungen und diese Wohnsiedlungen geben Singapur ein unverwechselbares Bild.

Viele Millionen Menschen besuchen Singapur und sie tun dies aus gutem Grund. Wer von Asien begeistert ist, wird Singapur lieben.

Top Artikel in Singapur Reiseberichte