Skip to main content

Singapur: Sprachen und Kulturen

Singapur war schon immer ein Schmelztiegel der Nationen und ist es bis heute geblieben. Aus der ganzen Welt, insbesondere aber aus dem südostasiatischen Raum kommen Menschen noch heute in den Stadtstaat, um dort auf Zeit oder für immer ein Zuhause zu finden. Dementsprechend bunt ist der Mix aus Sprachen und Kulturen in Singapur:


Hier gibt es beispielsweise gleich vier Amtssprachen! Neben Chinesisch, Malaiisch und Tamilisch spricht man hier auch Englisch. Wobei man eher sagen sollte Singlish – das Englisch der Singapurer ist ein ganz besonderer Sprachenmix, der mit dem klassischen Englisch manchmal wenig gemein hat. Aber – und das werden die Stadtväter nie müde zu betonen – Englisch bzw. Singlish ist eine der großen Gemeinsamkeiten aller Singapurer, ein verbindendes Element im oft undurchdringlichen Dschungel der Dialekte, Traditionen und Eigenheiten der unterschiedlichen Regionen.

Thaipusam Festival

Thaipusam Festival ©TK

So unterschiedlich Herkunft und Sprache so unterschiedlich auch die Kulturen, die im Alltag, spätestens aber bei einem der zahlreichen Feste durchschlagen. Schließlich sammeln sich in Singapur nicht nur generelle Einflüsse aus China, Indien und Malaysia – ehemalige Einwanderer brachten natürlich auch ihre lokalen Traditionen mit, was den bunten Kulturen-Mix zusätzlich bereichert hat. Und so kann heute und wahrscheinlich auch zukünftig nicht von einer Sprache, einer Kultur in Singapur gesprochen werden – zu unterschiedlich sind die Einflüsse, die die Stadt prägen. Allen Singapurern gemein sind jedoch einige grundlegende Verhaltensweisen, Auffassungen von Höflichkeit – und die Liebe zum Essen.

Top Artikel in Kultur und Veranstaltungen in Singapur