Skip to main content

The Old Parliaments oder The Arts House

Mitten im Stadtzentrum, unweit von City Hall und Asian Civilisation Museum direkt am Singapore River, liegt ein liebevoll restaurierter Gebäudekomplex mit großer Vergangenheit: The Old Parliaments, heute eher als The Arts House bekannt. Das weiß-gelbe Bauwerk im Kolonialstil war 1829 ursprünglich vom irischen Architekten George Coleman als private Residenz für einen britischen Kaufmann erbaut worden.

Später wurde es als Gericht und Parlamentsgebäude genutzt. Nachdem das Parlament 1999 in ein neues Gebäude gezogen war stellte sich nun jedoch die Frage, was mit dem schönen, aber alten und renovierungsbedürftigen Gebäude geschehen solle.

Angesichts der Bestrebungen Singapurs, international als Kunstmetropole Anerkennung zu finden, entschloss man sich schließlich, das alte Parlament in „The Arts House“ umzubenennen und es zum Veranstaltungsort für Kunst und Kultur zu machen. Und das ist es seit 2004 tatsächlich: Da wo noch vor wenigen Jahren staatstragende Entscheidungen gefällt wurden, finden Besucher nun eine Galerie für moderne Kunst, ein Veranstaltungszentrum und ein Restaurant vor.

The Old Parliaments

The Old Parliaments ©iStockphoto/Kenneth Valles

Ein Besuch lohnt sich allein schon wegen der gepflegten kleinen Gartenanlage rund um das Arts House, in der Skulpturen und Installationen einen Vorgeschmack darauf geben, was die Galerie im Inneren zu bieten hat.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *