Skip to main content

Singapur Flyer

Bei einem Aufenthalt in Singapore sollte eine Fahrt mit dem weltweit größten Riesenrad, dem Singapore Flyer, auf dem Pflichtprogramm stehen. Die neue Attraktion sorgt nicht nur bei Kindern, sondern auch bei Erwachsenen für Begeisterung. Von der verglasten Gondel aus bietet sich ein atemberaubender Panoramablick auf das eindrucksvolle Stadtbild. An manchen Tagen sind Ausblicke bis rund 45 Kilometer möglich.

Somit können Fahrgäste bis nach Indonesien und Malaysia blicken. Der Flyer von Singapore stellt einen beliebten Schauplatz von Hochzeiten dar. Touristen sollten es sich nicht entgehen lassen, ein unvergessliches 5 Sterne Skydinner in luftigen Höhen zu genießen. Das Riesenrad kann auch für Meetings gebucht werden. Es besteht auch die Möglichkeit, eine einzelne Gondel zu mieten. Besonders empfehlenswert ist die Fahrt während der Dämmerung, da die sanft beleuchtete Stadt und die imposante Skyline einen unvergesslichen Ausblick garantiert.

Größe:

Der 165 Meter hohe Flyer führt die Liste der höchsten Riesenräder der Welt an. Der höchste Punkt des Riesenrads erreicht die Höhe von einem knapp 45-stöckigen Gebäude. Rang zwei belegt das weltbekannte London Eye, das mit einer Höhe von 135 Metern aufwartet.

Fahrdauer:

Die Fahrgäste können sich auf eine rund 30 minütige Fahrt in den klimatisierten Kapseln aus Glas freuen.

Öffnungszeiten:

Der Singapore Flyer bietet von Montag bis Freitag unvergessliche Fahrten von 8 bis 23 Uhr an. Am Wochenende beginnt der Fahrbetrieb um acht Uhr morgens und endet um Mitternacht.

Flyer in Singapore

Flyer in Singapore ©TK

Anreise:

Touristen können in einem der kostenlosen Shuttle Bussen anreisen, die nicht nur Fahrten ab Suntec City, sondern auch ab der City Hall offerieren. Die Busse der beiden Linien Marina Center und Bef Temasek Avenue stellen eine preisgünstige und unkomplizierte Anreise dar. Zahlreiche Touristen nutzen die MRT, um zum Singapore Flyer zu gelangen. Rund 700 Meter von der Touristenattraktion entfernt, liegt die MRT Haltestelle City Hall. Zu den populärsten Transportmitteln zählen die FunVee Hoppers, die nicht nur an den großen Hotels und Shoppingtempeln, sondern auch in der Orchard Road anhalten. Ebenso verbinden die FunVee Hoppers sowohl Raffles City als auch Suntec City mit dem Singapore Flyer.

Geschichte:

Das familienfreundliche Riesenrad wurde von der renommierten Great Wheel Corporation gegründet. Die Kosten für den Bau beliefen sich auf rund 135 Millionen Euro, die von Investoren aus Deutschland aufgebracht wurden. Der Flyer von Singapore wurde am 1. März 2008 eröffnet.

Bauweise:

Die Bauweise der gigantischen Touristenattraktion weist Ähnlichkeiten mit der Architektur des Riesenrads London Eye auf. Von der Nabe aus führen dicke Stahlseile zum 165 Meter hohen Rad. Um die Stabilität des Riesenrads zu sichern, wurden massive Speichen eingebaut. Auf Grund der starken Winde, welche zu Luftverwirbelungen führen und die Pfeiler in Schwingung versetzen, wurden spezielle Schwingungsdämpfer eingebaut. Diese bestehen jeweils aus 2500 Kilogramm Stahl. Der Flyer von Singapore dreht sich kontinuierlich in einem langsamen Tempo. Fahrgäste steigen in die sich langsam drehende, behindertengerechte Gondel ein. Der Flyer wurde auf eine jährliche Kapazität von bis zu maximal 7,3 Millionen Fahrgästen ausgelegt. Das überdimensionale Rad wartet mit 28 Gondeln auf. Das Fassungsvermögen jeder einzelnen Kabine liegt bei 28 Passagieren. Der Zahl 28 kommt in Singapore eine symbolische Bedeutung zu. Für die Einheimischen ist die Zahl acht ein Glückssymbol. Die Zahl 28 steht für doppeltes Glück. Insgesamt können 784 Fahrgäste die Attraktion zur selben Zeit genießen. Um eine ausgezeichnete Rundumsicht auch auf dem höchsten Punkt zu garantieren, wurden die Gondeln auf der Außenseite des Rades fixiert. Die vier Klimaanlagen in jeder einzelnen Gondel sorgen für eine angenehm kühle Temperatur.

Lage:

Das weltweit höchste Riesenrad lockt Touristen aus aller Welt in die 30 Raffles Avenue. Die touristische Attraktion befindet sich am Stadtrand, nicht weit von der Küste entfernt. Dieses Gebiet ist auch als Marina Bay bekannt. Der Flyer wurde direkt neben dem dreistöckigen Terminalgebäude errichtet.

Preise:

Einfache Tickets für Erwachsene kosten etwa 30 SGD, rund 15 Euro. Die Preise für ermäßigte Fahrkarten liegen bei knapp 24 SGD. Kinder zahlen rund 21 SGD. Für Familien werden Kombi-Tickets angeboten. Der Preis für zwei Erwachsene und ein Kind liegt bei knapp 80 SGD. Kinder unter drei Jahren fahren gratis. Von Zeit zu Zeit ermöglichen Promotions den Erwerb von vergünstigten Tickets. Touristen können sich im Web auf der Seite des Flyers über aktuelle Rabatte informieren. Für Touristen, die unter Zeitdruck stehen oder die lange Warteschlangen umgehen möchten, empfiehlt sich das Express Boarding Ticket. Die Preise für den exklusiven Check-In belaufen sich für Erwachsene auf rund 52 SGD. Seniorentickets kosten knapp 42 SGD, während sich die Preise für Kinder auf rund 37 SGD belaufen. Fahrgäste, die an Bord der Gondel einen Cocktail genießen möchten, sollten den Signature Cocktail Flight wählen. Im Preis von 69 SGD sind sowohl die Fahrt als auch der speziell kreierte Cocktail inkludiert. Senioren können den Signature Cocktail Flight für knapp 56 SGD genießen.

Infrastruktur:

Der Singapur Flyer Einzelhandel Terminal lockt mit zahlreichen Attraktionen und einem reichhaltigen kulinarischen Angebot. Das kreisförmige Bauwerk wartet mit mehreren Ticketbüros und einer Vielzahl an Geschäften auf. Bei Touristen sehr beliebt sind die speziellen Outlet-Stores, die Markenware zu einem günstigeren Preis anbieten. mehrere Souvenirshops bieten ausgefallene Andenken an den Flyer von Singapore. Zu den unvergesslichen Erlebnissen zählt ein Fußbad im Fish-Spa. Für das leibliche Wohl sorgen exquisite nationale und internationale Restaurants.

Sicherheit:

Die Verantwortung für die sicherheitstechnische Überprüfung trägt die TÜV Süd. Bevor die Fahrgäste die Gondel betreten dürfen, werden Rucksäcke und Handtaschen gescannt. In jeder einzelnen Gondel wurden zwei Überwachungskameras installiert. Sollte ein Notfall auftreten, so sind die Evakuierungsmaßnahmen genau geplant. Um einem Unfall beim Ein- und Aussteigen aus der Gondel vorzubeugen, wurden in den Türen mechanische Federspeicher eingebaut. Die Türen der Kabinen bleiben während der Fahrt geschlossen und sie können auch nicht von innen geöffnet werden.



Kommentare

holger meyer 14. Dezember 2016 um 09:31

wo kann ich eine fhrt mit dem riesenrad online buchen ohne andere sachen mitzubuchen
nur das riesenrad!!!!!


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *